Solide Finanzplanung

Folie4

Heutige Situation

Fakt ist, dass die Gemeinde heute hoch verschuldet ist. Der verantwortungsvolle Umgang mit öffentlichen Geldern hat für mich oberste Priorität – schließlich sind es unser aller Steuergelder, über deren Verwendung eine Gemeinde entscheidet.

 

Florierende Einnahmen

Das Ziel auf der Einnahmeseite muss es sein, hochwertiges Gewerbe anzusiedeln, das hohe Gewerbesteuereinnahmen und hochqualifizierte Arbeitsplätze bieten. Letzteres sorgt auch für ein hohes Einkommensteueraufkommen in der Gemeinde und dafür, dass Echinger Bürgerinnen und Bürger Arbeitsplätze vor Ort finden. Ein größeres Angebot an lokalen Arbeitsplätzen würde auch den Pendlerverkehr verringern.

 

Sparsame Ausgaben

Auf der Ausgabenseite muss speziell bei Großprojekten stärkerer Fokus auf die Kostenkontrolle gelegt werden. Durch fachmännische vorausschauende Planung und professionelle Projektsteuerung können Überraschungen und damit verbundene Kostensteigerungen vermieden werden.

Durch die Optimierung der Einnahmen- sowie der Ausgabenseite kann einerseits der Schuldenberg reduziert werden und andererseits schaffen wir uns wieder mehr Spielraum für wichtige Projekte im sozialen und kulturellen Bereich.

 

Mein Versprechen: „Lieber starkes Gewerbe ansiedeln um Einnahmen zu generieren als die Kindergartengebühren zu erhöhen!“